Zum Inhalt springen

Prävention

Die Pfarrei St. Marien hat ein institutionelles Schutzkonzept entwickelt, das einen Verhaltenskodex im Umgang mit Kindern, Jugendlichen und schutzbedürftigen Erwachsenen enthält und vor sexuellen Übergriffen und Missbrauch schützen soll. Alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, erhalten eine Schulung zur Prävention von sexualisierter Gewalt.

Das Schutzkonzept der Propstei St. Marien

Die Pfarrei verfolgt eine Null-Toleranz-Politik gegenüber den Tätern, eine konsequente Unterstützung der Opfer und eine bestmögliche Prävention.

Bei einer Beschwerde über einen sexuellen Übergriff oder sexuellen Missbrauch kann sich der Meldende bzw. Hilfesuchende direkt an den Interventionsbeauftragten des Bistums, Herrn Simon Friede, oder an das Pfarrbüro St. Marien wenden, die eine Meldung an das Präventionsteam der Pfarrei machen. Dieses besteht aus Propst Norbert Dudek, Marion Mariniak, Leiterin der Kita St. Engelbert in Gevelsberg, und der Präventionsfachkraft Carolin Bollongino. Sie nehmen Kontakt zum Hinweisgeber auf. Das Team geht jedem gemeldetem Vorgang nach.

Bei Fragen zum Schutzkonzept von St. Marien wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an:

Carolin Bollongino
Telefon: 02336 2171
praevention@propstei-marien.de

Simon Friede
Interventionsbeauftragter Bistum Essen
Telefon: 02012204-319 oder 01707000654
Simon.Friede@bistum-essen.de

Weitere Ansprechpartner vom Bistum Essen

Mechtild Hohage
Ansprechperson für Verdachtsfälle sexuellen Missbrauchs
Zwölfling 16
45127 Essen
Telefon: 0201 2204-230
Mobil: 0151 57150084
mechtild.hohage@bistum-essen.de

Dr. Anke Kipker
Ansprechperson für Verdachtsfälle sexuellen Missbrauchs
Zwölfling 16
45127 Essen
Telefon: 0201 2204-230
Mobil: 0171 3165928
anke.kipker@bistum-essen.de

Monika Bormann
Ansprechperson für Verdachtsfälle sexuellen Missbrauchs
Zwölfling 16
45127 Essen
Telefon: 0201 2204-230
Mobil: 0151 16476411
monika.bormann@bistum-essen.de

Martin Opperman
Ansprechperson für Verdachtsfälle sexuellen Missbrauchs
Zwölfling 16
45127 Essen
Telefon: 0201 2204-230
Mobil: 0160 93096634
martin.oppermann@bistum-essen.de